Infektionssprechstunde

Seit Februar 2020 konnten wir nach umfangreicher Renovierung unsere Praxisräumlichkeiten um die obere Etage erweitern. Damit ist es uns möglich, gerade in Zeiten der Pandemie, eine strikte Trennung zwischen Patienten mit Infekten und Patienten ohne Infekt vorzunehmen. Alle Patienten mit Infektsymptomen werden, soweit es möglich ist, in der Sprechstunde in der oberen Etage behandelt. Hierfür ist es unbedingt erforderlich, sich telefonisch anzumelden. Wir bitten Sie, zum vereinbarten Termin 3 x am vorderen Tor zu klingeln und dort zu warten, wir kommen dann auf Sie zu und erläutern das weitere Vorgehen.

An zwei Tagen der Woche (dienstags und donnerstags) bieten wir eine spezielle Corona-Infektsprechstunde an. Hier nehmen wir vornehmlich bei Verdachtsfällen die Rachenabstriche zur Covid-19-Testung vor. Je nach Abstrichaufkommen im Labor dauert es zwischen 24 und 48 Stunden bis wir das Testergebnis erhalten, welches wir umgehend telefonisch mitteilen. Jeder Getestete bekommt außerdem einen Zettel mit seinem persönlichen QR-Code, mit dem man über die Corona-Warn-App seinen Test registrieren und das Testergebnis direkt auf das Smartphone bekommen kann. Auf Wunsch führen wir zusätzlich Corona-Schnelltests durch. Nach 15 Minuten liegt direkt das Testergebnis vor mit einer Sensitivität von 96%. Die Kosten für diesen Test betragen 50,57 Euro.

Bis zunächst Ende März ist es Lehrerinnen und Lehrern sowie Erzieherinnen und Erziehern von Kindertagesstätten möglich, sich einmalig auch ohne Symptome einem Corona-Schnelltest zu unterziehen. Hierfür ist ein spezieller Berechtigungsschein erforderlich, der bei der jeweiligen Dienststelle personalisiert erhältlich ist. Die Kosten hierfür übernimmt das Land.